Januar 2019

13.01.2019

Die Blitzerliste auf der Website der BI-Verkehrsflut steht vor dem Aus.

Bürgermeister Streckwaldt’s Statement (von dem wir die Daten erhalten haben) Anfang Januar 2019 dazu:

„Ich habe es aufgegeben.
Der Landkreis hat mir mehrfach erklärt, dass diese Termine den Idealfall darstellen.
Nur rund die Hälfte dieser Messungen finden überhaupt statt, dafür werden spontane Messpunkte eingeschoben.
Die Liste ist also sehr unvollständig und macht Arbeit.
Der Bürger wird auf die Rolle geschoben und der Landkreis täuscht Transparenz vor.

Im Landkreis Stade kommen zunächst Wirtschaft und Verkehr, dann Pflanzen, Lurche und Fledermäuse und ganz hinten die Menschen.“

So werden Aufklärungsarbeit und Transparenz vom Landkreis Stade torpediert.

Eine tagesaktuelle Blitzerliste gibt es weiterhin auf dem Online-Portal des Stader Tageblatts.

 

11.01.2019

Eine Begegnung der besonderen Art auf der K38 am 11.01.19:

Die Fa Airbus befährt mit einem Doppeltransport von Leitwerken mit Schwerlastwagen die K38 aus Richtung Neuenschleuse, obwohl diese Richtung nur für den LKW-Verkehr bis 17 t zugelassen ist. Ein Hinweis bei der Polizei Jork geht ins Leere, da die Beamten der Meinung sind, dass die Geleitfahrzeuge schon wissen, woher sie fahren dürfen oder nicht. Dummerweise gab es Anfang 2018 bei den Fahrern der Geleitfahrzeuge einen Totalausfall, als sich ein Airbustransport im Guderhandviertel im Bergfried festfuhr. Dafür steht das Motto der Trucks:   “ …don’t worry, be heavy“.

Mit Genehmigung des Straßenverkehrsamtes des LK Stade darf Airbus auch diese Straße kaputtfahren.